Pilotort: Dorfplatz St. Andrä-Wördern

Seit 2015 entsteht in dem ehemaligen Gestüt in St. Andrä-Wördern ein “Dorfplatz”: Durch die Mitwirkung verschiedener KunsthandwerkerInnen in kleinen Werkstätten, dem Angebot eines Gemeinschaftsbüros, eines Repair Cafés und einer gemeinschaftlich genutzten Infrastruktur können sich Alt und Jung, Handwerk und Dienstleistung, Foodcoop und soziale Projekte, Kochbegeisterung und Heißhunger begegnen. St. Andrä-Wördern wird das erste „Dorf“, das sich am Projekt Dorfuni beteiligt.