Die DorfUni im Mai und Juni 2020

Die vielen Gesichter der lokalen Resilienz

also unserer Fähigkeit, auf verschiedenste Krisen zu reagieren.

Aktuell werden unsere Gemeinden und Regionen durch mehrere Krisen gleichzeitig bedroht, nicht zuletzt von der Klimakrise und nach wie vor von der Corona-Krise. Gerade jetzt hat sich für uns gezeigt, dass in kurzer Zeit weitreichende Änderungen in unserer Gesellschaft sowohl dringend erforderlich wie auch möglich sind.

Es macht Sinn, sich über dauerhafte und zielführende Änderungen Gedanken zu machen, mit denen wir zukünftig besser gewappnet gegen solche Krisen sind. Eine Krise ist die beste Chance und der beste Moment, Dinge in eine andere Richtung zu bringen.

Deswegen zeigt die DorfUni im Mai und Juni, wie die vielen Facetten unserer Gesellschaft zusammenspielen können und müssen, um eine größere lokale Resilienz zu erreichen, indem wir lokal ansetzen, um etwas zu bewegen.

Die DorfUni ist ein Angebot für Gemeinden und schafft ein interkommunales, praxisorientiertes Bildungsnetzwerk. Die plötzlichen Umstände geben dem Format der DorfUni überraschende Aktualität. Über diese Plattform wollen wir in einer Serie von Online-Veranstaltungen mit Vorträgen, Webinaren und Diskussionen neuen Perspektiven für lokale Resilienz und für die zukünftige Gestaltung krisenfester Gemeinden gemeinsam nachspüren.

Im Zuge von vier Wochen treffen wir uns jede Woche am Dienstag zum DorfUni Talk und am Mittwoch zu einem Webinar, in dem wir das Thema des DorfUni Talks vertiefen.

Zu Beginn wird Rob Hopkins, der Gründer der Transition-Town Bewegung, uns im Rahmen der Auftaktveranstaltung erste Anstöße geben. In den drei folgenden Wochen wollen wir den Weg zu mehr lokaler Resilienz von drei verschiedenen Seiten beleuchten.

Wir werden uns im DorfUni Talk zur Inspiration gelebte Vorzeigebeispiele ansehen und im Webinar Möglichkeiten der Übertragung dieser Erfolgsrezepte für die beteiligten Gemeinden besprechen.

Auf der Karte von Morgen machen wir die Beispiele gemeinsam sichtbar.

 


Programm


Intro: Einfach.Jetzt.Tun

19.05.2020, 10:00 – 12:00; Englisch mit deutscher Simultanübersetzu

Wie  machen wir gemeinschaftlich, selbstermächtigt und konstruktiv unsere Gemeinden und Nachbarschaften krisenfest und lebenswert?

Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Zahlreiche Lösungen, um diverse Herausforderungen zu meistern, gibt es bereits. Wir müssen sie nur sichtbar machen und von ihnen erzählen, sie aufgreifen und selbst – gemeinsam – umsetzen. Einfach.Jetzt.Tun erzählt die Geschichte, wie es gelingen kann, eine lebenswerte Zukunft lokal und von unten zu gestalten.

Inputs von:

Gastgeber: David Steinwender und Franz Nahrada (GIVE / DorfUni, Transition Austria)

Video zum Nachsehe

Karte von Morgen: Lokale Resilienz sichtbar machen

20.05.2020, 18:00 – 20:00; Webinar auf Deutsch mit Helmut Wolman

Wie funktioniert die Karte von morgen? Was ist die Karte von Morgen und wer steckt dahinter? – Was wird kartiert, was nicht? – wie erstelle ich Papierkarten oder binde sie in meine Webseite ein? Alles wird von Grund auf erklärt und du kannst mitmachen!

Dieses Webinar wurde nicht aufgezeichnet, jedoch kann ein älteres Webinar eingesehen werden.

Lebens-Produktions-Raum schaffen

26.05.2020, 18:00 – 19:30 Uhr; DorfUni-Talk via Stream
27.05.2020, 18:00 – 21:00 Uhr; vertiefendes Webinar zum DorfUni-Talk

Wie können wir mit der Kraft der Natur resiliente Gemeinden und Landschaften voller Lebendigkeit gestalten?
Wie können wir auf die sich bereits abzeichnenden dramatischen Klimafolgen wie Trockenheit, Hitzeperioden bzw. Starkregen und andere Extremwetterereignisse in vorausschauender Art und Weise (re)agieren? Was braucht es für eine Regeneration unserer Ökosysteme, den Erhalt von Artenvielfalt und unserer Ernährungssicherheit? Welche Vorteile bieten systemische Kreisläufe und regenerative Lösungsansätze?

Die Gestaltung des eigenen Lebens- und Wirkumfelds nach ganzheitlichen Gesichtspunkten bringt viele positive Effekte, denn alles ist miteinander verbunden: Essbare Gemeinden, Permakultur, (solidarische) ökologische Landwirtschaft, Begrünung des öffentlichen Raums, nachhaltige Wasserwirtschaft,… All dies kann in Siedlungen, im öffentlichen oder auch privaten Raum und in das gemeinschaftliche Leben integriert werden.

Inputs von:

GastgeberInnen: Constance Weiser (Greenskills Austria)


Ko-Kreation als Weg zur Resilienz und Wirksamkeit

02.06.2020, 18:00 – 19:30 Uhr; DorfUni-Talk via Stream
03.06.2020, 18:00 – 21:00 Uhr; vertiefendes Webinar zum DorfUni-Talk
Z

Wie sorgen wir dafür, dass die Entscheidungen unserer Gemeinden von allen mitgetragen werden und durch Vielfalt etwas völlig Neues entsteht?

Diese Frage betrachten wir mit ExpertInnen für Beteiligungsprozesse, und EntscheidungsträgerInnen aus den Gemeinden selbst. Welche Methoden, und vor allem Haltungen, ermöglichen uns auch in schwierigen Zeiten, alle Menschen mit an Board zu holen und Kräfte für eine Welt von morgen zu bündeln?

Inputs von:

GastgeberInnen: Kornelia Senzenberger (Re-Source, Transition Vöcklabruck, Otelo), Christian Fuchs (Kultur.Land.Impulse)


Fair und solidarisch Wirtschaften

09.06.2020, 18:00 – 19:30 Uhr; DorfUni-Talk via Stream
10.06.2020, 18:00 – 21:00 Uhr; vertiefendes Webinar zum DorfUni-Talk

Wie können wir unsere Wirtschaftsweise neu gestalten, um krisenfest zu sein und ein gutes Leben für alle zu ermöglichen?

Die Art zu wirtschaften liegt im Gestaltungsspielraum des Menschen. Welche Formen des Wirtschaften gibt es, die die natürliche Lebensgrundlage erhaltet und sogar wieder stärken kann? Wie können Ungleichheiten reduziert werden, ja vielmehr eine Fülle erzeugt werden, die niemanden vom Zugang zu den wichtigsten Gütern eines guten Lebens ausschließt? Wie können lokale Gemeinden wieder gestärkt werden?

Inputs von:

Gastgeber: David Steinwender und Franz Nahrada (GIVE / DorfUni, Transition Austria)


Das Programm wird laufend aktualisiert. Die wichtigsten Infos dazu findet ihr auf www.dorfuni.at.



Die Veranstaltungsreihe fand im Zuge der bundesweiten Aktionstage Nachhaltigkeit statt.



KooperationspartnerInnen und UnterstützerInnen

Forschungsgesellschaft für Globale Dörfer
Vitale Gemeinde